top of page

Austernpilze und ihre Haltbarkeit

In diesem Ratgeber erfährst Du alles, was Du über die Haltbarkeit von Austernpilzen wissen musst. Wir zeigen Dir, wie Du frische Austernpilze erkennst, welche Lagerungsmethoden am besten geeignet sind und wie Du ihre Lebensdauer verlängern kannst.


Frische Austernpilze, die auf einem Tisch liegen.
Austernpilze Haltbarkeit

Infobox: Haltbarkeit von Austernpilzen  


Frische Austernpilze sind im Kühlschrank 5–7 Tage haltbar. Eingefroren können sie bis zu 8 Monate aufbewahrt werden, während getrocknete Pilze bei richtiger Lagerung bis zu einem Jahr haltbar sind. Eingelegte Austernpilze halten sich etwa 3–6 Monate.


  1. Die Haltbarkeit von Austernpilzen variiert je nach Lagerungsmethode:


  • Im Kühlschrank: 5–7 Tage bei 2–7 Grad Celsius, in atmungsaktivem Behälter (Papiertüte oder perforierter Plastikbeutel).


  • Einfrieren: Bis zu 8 Monate, vorher reinigen, zerkleinern und blanchieren, ideal für gekochte Gerichte.


  • Trocknen: Bis zu 1 Jahr, in luftdichten Behältern an einem kühlen, dunklen Ort lagern, vor Verwendung in warmem Wasser einweichen.


  • Einlegen: 3–6 Monate, in Essig und Öl mit Gewürzen einlegen, nach dem Öffnen im Kühlschrank lagern und innerhalb weniger Wochen verbrauchen.


Infografik zur Haltbarkeit von Austernpilzen.
Austernpilze Haltbarkeit

2. Austernpilze Haltbarkeit verlängern


2.1. Austernpilze im Kühlschrank lagern


Austernpilze lassen sich im Kühlschrank gut aufbewahren, wenn einige grundlegende Dinge beachtet werden.


  • Temperatur und Feuchtigkeit: Lagere die Austernpilze bei einer Temperatur zwischen 2 und 7 Grad Celsius. Am besten platzierst Du sie im Gemüsefach, wo die Luftfeuchtigkeit etwas höher ist. 


  • Plastikbeutel vermeiden: Um zu verhindern, dass die Pilze austrocknen, kannst Du sie in ein trockenes, sauberes Küchentuch wickeln oder einen perforierten Plastikbeutel legen. 


Vermeide die Verwendung von luftdichten Behältern, da diese die Feuchtigkeit stauen und Schimmelbildung begünstigen können.

Wie lange halten Austernpilze im Kühlschrank?

Im Kühlschrank gelagerte Austernpilze bleiben in der Regel 5 bis 7 Tage frisch. Kontrolliere sie regelmäßig auf Anzeichen von Verderb, wie beispielsweise Verfärbungen oder unangenehmen Geruch, und verwende sie so schnell wie möglich.


2.2. Austernpilze einfrieren


Wenn Du Austernpilze länger lagern möchtest, ist das Einfrieren eine gute Option.


Vor dem Einfrieren sollten die Pilze gereinigt, zerkleinert und kurz blanchiert werden, um ihre Textur und ihren Geschmack zu bewahren.


Eingefroren sind Austernpilze bis zu 8 Monate haltbar und eignen sich besonders gut für gekochte Gerichte.



2.3. Austernpilze trocknen


Eine weitere Methode zur Verlängerung der Haltbarkeit ist das Trocknen.


Getrocknete Austernpilze können in luftdichten Behältern an einem kühlen, dunklen Ort bis zu einem Jahr gelagert werden.


Vor der Verwendung müssen sie in warmem Wasser eingeweicht werden, um ihre ursprüngliche Konsistenz wiederzuerlangen.


Methoden zum Trocknen


Es gibt verschiedene Methoden, um Austernpilze zu trocknen:


  • Lufttrocknung: Die Pilze in dünne Scheiben schneiden und auf einem Gitter oder einem sauberen Tuch an einem warmen, trockenen Ort ausbreiten. Dabei regelmäßig wenden, bis sie vollständig getrocknet sind.


  • Dörrautomat: Ein Dörrautomat bietet eine kontrollierte Umgebung zum Trocknen der Pilze. Stelle die Temperatur auf etwa 45–50 Grad Celsius ein und trockne die Pilze, bis sie brüchig sind.


  • Backofen: Lege die Pilze auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und trockne sie bei niedrigster Temperatur (etwa 50 Grad Celsius) mit leicht geöffneter Ofentür.


Wie lange halten getrocknete Austernpilze?


Getrocknete Austernpilze sind bei richtiger Lagerung in einem luftdichten Behälter an einem kühlen, dunklen Ort bis zu einem Jahr haltbar. Bevor Du sie verwendest, sollten sie in warmem Wasser eingeweicht werden.


2.4. Austernpilze einlegen


Eingelegte Austernpilze sind ebenfalls eine schmackhafte Möglichkeit, sie länger haltbar zu machen.


Durch das Einlegen in Essig und Öl, kombiniert mit Gewürzen, bleiben sie etwa 3 bis 6 Monate frisch.


Nach dem Öffnen sollten sie im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb weniger Wochen verbraucht werden.



Hier ein einfaches Grundrezept:

  • Die Pilze reinigen und in mundgerechte Stücke schneiden.

  • In einer Mischung aus Essig und Wasser (Verhältnis 1:1) für 5–10 Minuten kochen.

  • Abtropfen lassen und abkühlen.

  • In sterilisierte Gläser schichten und mit Öl bedecken. Gewürze wie Knoblauch, Lorbeerblätter und Pfefferkörner nach Geschmack hinzufügen.

  • Gut verschließen und an einem kühlen, dunklen Ort lagern.


Wie lange halten eingelegte Austernpilze?


Eingelegte Austernpilze sind, wenn sie kühl und dunkel gelagert werden, etwa 3 bis 6 Monate haltbar. Nach dem Öffnen sollten sie im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb weniger Wochen verbraucht werden.


3. Tipps Verlängerung der Haltbarkeit von Austernpilzen


Drei Tipps, um die Haltbarkeit von Austernpilzen zu verlängern
Haltbarkeit von Austernpilze verlängern – Tipps

Hier sind die besten Tipps zur Verlängerung der Haltbarkeit von Austernpilzen kurz zusammengefasst:


  • Schnelle Lagerung: Nach dem Kauf sofort lagern.


  • Ideale Temperatur: 2–7 Grad Celsius im Kühlschrank.


  • Luftzirkulation: Atmungsaktive Verpackungen wie Papiertüten oder perforierte Beutel verwenden.


  • Blanchieren vor dem Einfrieren: 1–2 Minuten in kochendem Wasser blanchieren und in Eiswasser abschrecken.


  • Schnell verbrauchen: Ältere Pilze in Suppen, Eintöpfen oder Pfannengerichten verwenden.


  • Kühl und dunkel lagern: Getrocknete und eingelegte Pilze in luftdichten Behältern an einem kühlen, dunklen Ort aufbewahren.


  • Sofort verarbeiten nach dem Auftauen: Aufgetaute Pilze sofort verwenden und nicht erneut einfrieren.


Mit diesen kurzen und prägnanten Tipps kannst Du die Haltbarkeit Deiner Austernpilze effektiv verlängern und ihre Frische bewahren.



Bio-Pilzbox für Limonenseitlinge

4. Frische Austernpilze erkennen


Beim Kauf von Austernpilzen ist es entscheidend, frische Exemplare zu wählen, um deren Haltbarkeit und Geschmack zu gewährleisten. Hier sind einige Tipps und Hinweise, wie Du frische Austernpilze erkennst und was Du beim Kauf beachten solltest.

Tipps zum erkennen frischer Austernpilze
Frische Austernpilze erkennen - Tipps

  • Aussehen und Farbe: Frische Austernpilze haben eine gleichmäßige, leicht graue bis beige Farbe. Die Hüte sollten keine dunklen Flecken oder Verfärbungen aufweisen. Achte darauf, dass die Pilze weder zu blass noch zu dunkel sind, da dies auf Überalterung oder schlechte Lagerung hindeuten kann.


  • Konsistenz und Textur: Frische Austernpilze fühlen sich fest und elastisch an. Wenn Du die Pilze leicht drückst, sollten sie nicht matschig oder weich sein. Die Stiele sollten ebenfalls fest und nicht ausgetrocknet oder brüchig sein.


  • Geruch: Der Geruch ist ein wichtiger Indikator für die Frische der Austernpilze. Frische Pilze haben einen angenehmen, leicht erdigen Duft. Ein säuerlicher oder unangenehm starker Geruch deutet darauf hin, dass die Pilze nicht mehr frisch sind und bereits zu verderben beginnen.


  • Feuchtigkeitsgehalt: Austernpilze sollten leicht feucht, aber nicht nass oder schleimig sein. Eine zu hohe Feuchtigkeit kann die Pilze schneller verderben lassen. Vermeide daher Pilze, die in ihrem eigenen Saft liegen oder zu feucht wirken.


 



Die Gründer von Vungi
Gründer von Vungi

Autoren: Lukas


Lukas und Marco, die kreativen Köpfe hinter Vungi, brennen dafür, ihre Leidenschaft für die faszinierende Welt der Pilze mit anderen zu teilen. Ihr Ziel ist es, Menschen zu inspirieren und ihnen zu zeigen, wie Pilze in Küche, Gesundheit und Nachhaltigkeit integriert werden können.






142 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page