top of page

Pilze züchten auf Kaffeesatz in drei einfachen Schritten

Aktualisiert: 6. Apr.


Pilze züchten Kaffeesatz
Pilze züchten auf Kaffeesatz

Das Pilze züchten auf Kaffeesatz ist eine tolle Methode, Deinen alten Kaffeesatz zu recyceln und ihm damit neues Leben einzuhauchen.


Die Idee dahinter ist einfach: Pilze sind Meister des Recyclings, da sie organische Materialien abbauen und in Nährstoffe umwandeln können.


Der Kaffeesatz, der viele wichtige Nährstoffe enthält, dient dabei als perfektes Substrat für das Pilzwachstum.


***


In dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigen wir Dir, wie Du mit wenigen Mitteln und etwas Geduld Deine eigenen Austernpilze auf Kaffeesatz züchten kannst.


Wir werden Dir hilfreiche Tipps und Tricks geben, um optimale Wachstumsbedingungen zu schaffen und eine erfolgreiche Ernte zu erzielen.


Unser Fokus in diesem Ratgeber liegt auf der Aufzucht von Austernpilzen (Pleurotus ostreatus), da diese Pilzart sich besonders für den Anbau auf Kaffeesatz eignet.



Pilzzuchtset Rosenseitling


Warum eignet sich Kaffeesatz zur Pilzzucht?


Kaffeesatz ist ein hervorragendes Substrat für die Pilzzucht, da es eine Fülle von Nährstoffen wie Stickstoff, Kohlenhydrate und Mineralstoffe enthält, die das Wachstum und die Entwicklung von Pilzen begünstigen.


Zudem schaffen die poröse Textur und die gute Wasserhaltefähigkeit des Kaffeesatzes ideale Bedingungen für das Pilzwachstum.


Langsam aufgebrühter Filterkaffeesatz ist dabei besonders vorteilhaft, da er fast keine Inhaltsstoffe mehr enthält, die das Wachstum von Pilzen beeinträchtigen könnten. Die Bitterstoffe, die das Wachstum hindern könnten, werden durch den ausgedehnten Brühprozess entfernt.


Kaffeesatz bietet ideale Bedingungen für die Pilzzucht, da er nach dem langen Brühvorgang von Filterkaffee fast frei von wachstumshemmenden Substanzen ist. Kaffeesatz Filterkaffee ist besonders effektiv, da unerwünschte Bitterstoffe größtenteils entfernt werden, was ein gesundes Pilzwachstum fördert.

Was Du zum Pilze züchten auf Kaffeesatz benötigst


Material, das man benötigt zum Pilze züchten auf Kaffeesatz
Material zum Pilze züchten auf Kaffeesatz

1) Plastik-Kübel + Deckel

Für das Ansetzen Deiner Pilzzucht auf Kaffeesatz benötigst Du einen Plastik-Kübel + Deckel mit einem Volumen von 3 bis 5 Liter. Falls Du kleinere Behälter verwendest, wird Deine Ernte geringer ausfallen bzw. wird das Substrat zu schnell austrocknen!


In den Kübel bohrst Du 2 bis 3 Löcher mit einem Durchmesser von 1 bis 2 cm (mittig und gleichmäßig verteilt). Durch diese Löcher werden später Deine Pilze herauswachsen.


Die Löcher werden vorerst mit einem luftdurchlässigen Tape verschlossen. Das Tape hält zu einem gewissen Maß Kontaminationen vom Substrat fern.


Anstatt des Kunststoffeimers können auch speziell für die Pilzzucht entwickelte Plastikbeutel mit einem Mikrofilter verwendet werden. Die Säcke werden mit einem Kabelbinder verschlossen oder verschweißt.

2) Kaffeesatz

Alter Kaffeesatz muss in der Regel nicht pasteurisiert oder sterilisiert werden, da dieser durch den Brühprozess bereits ausreichend sterilisiert ist.


Da Du nicht 3 bis 5 Liter Kaffeesud auf einmal sammeln kannst, empfehlen wir Dir, Deinen anfallenden Kaffeesatz in einem verschließbaren Plastikbehälter im Tiefkühlschrank (eingefroren) zu sammeln. Damit reduzierst Du die Schimmelgefahr!


Sobald Du die erforderliche Menge Kaffeesatz für Deinen Pilzkübel verfügbar hast, kannst Du ihn wieder auftauen und mit der Pilzbrut beimpfen.

3) Pilzbrut

Die Pilzbrut kann entweder selbst hergestellt oder einfacher von regionalen Züchtern gekauft werden. Für den Anbau von Austernpilzen auf Kaffeesatz eignet sich Körnerbrut auf Hirsebasis gut.


In drei Schritten zu Deinen eigenen Pilzen auf Kaffeesatz


Schritte zum Pilze züchten auf Kaffeesatz
Schritte zum Pilze züchten auf Kaffesatz

1. Anmischen des Austernpilz-Substrates


Sobald Du genügend Kaffeesatz für den Inhalt Deines Kübels gesammelt hast, kannst Du den Kaffeesatz (aufgetaut oder nicht älter als 3 Tage) im desinfizierten Kübel mit der Pilzbrut vermischen. Wenn Du mit 10 % Pilzbrut rechnest, dann brauchst Du für einen 5 Liter Kübel etwa 1/2 Liter Seitlings-Brut.


Vermische den Kaffeesatz mit einem desinfizierten Löffel gründlich mit dem Austernpilz-Pilzmyzel. So kann sich das Myzel (Pilzgeflecht) optimal im Substrat ausbreiten und Deinen Kaffeesatz rasch besiedeln! Der Kübel wird mit dem ebenfalls desinfizierten Deckel verschlossen.


Hinweis: Damit das Pilzmyzel sich gut vermehren kann, sollte das Substrat einen Wassergehalt von 50 bis 60% aufweisen. Das ist dann der Fall, wenn du ihn fest in Deiner Hand zusammendrückst und nur ein paar wenige Tropfen Wasser aus dem Kaffeesatz austreten.

Kaffeesatz aus Filtermaschinen ist tendenziell etwas zu feucht und Siebträgerkaffeesatz etwas zu trocken.


Wenn der Kaffeesatz zu feucht ist, kannst Du ihn mit einigen Blättern Küchenrolle abtupfen. Wenn er zu trocken ist, kannst Du etwas heißes Wasser hinzufügen und wieder abkühlen lassen.


2. Durchwachsphase


Das Pilzmyzel durchwächst innerhalb von drei Wochen den Kaffeesatz. Stelle den Kübel an einen hellen Ort im Innenraum, der vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist und eine Temperatur von etwa 24 °C aufweist.

3. Fruchtungsphase


Nach ca. 3 bis 4 Wochen, wenn das Myzel das Substrat vollständig besiedelt hat, solltest Du den Kübel an den kältesten Ort Deiner Wohnung stellen.


Die Pilze benötigen für die Fruchtung eine Temperatur von ca. 17 bis 22 °C. Durch den Temperaturunterschied kommt es meistens automatisch zur Fruchtung.


Die Pilze drücken sich nun von selbst durch die vorgebohrten Löcher im Kübel.

Besprühe die erscheinenden Fruchtkörper 2 bis 3 Mal am Tag mit frischem Wasser. Der Inhalt des Kübels wird jedoch nicht gewässert!


3-7 Tage nach dem Erscheinen der Fruchtkörper sind die Pilze erntereif. Sobald die Pilze geerntet sind, kannst Du wieder das luftdurchlässige Tape über den Löchern im Kübel anbringen und auf eine weitere Ernte warten.


Wenn die Bedingungen gut sind, kannst Du im Abstand von 3 bis 4 Wochen ein zweites und mit etwas Glück sogar ein drittes Mal ernten.



Viel Spaß und Erfolg beim Ausprobieren!



DIY Pilzzuchtset Limonenseitlinge



FAQs zur Pilzzucht auf Kaffeesatz


Wie züchtet man Pilze auf Kaffeesatz?

Kann man Champignons auf Kaffeesatz züchten?

Welche Pilze eignen sich für Kaffeesatz?





Autor: Lukas & Marco

Die Gründer von Vungi
Gründer von Vungi

Lukas und Marco haben gemeinsam das Unternehmen Vungi gegründet und möchten damit Menschen die faszinierende Welt der Pilze näher bringen und sie damit bei einer gesunden und nachhaltigen Ernährung unterstützen.





1.922 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page